¡Bienvenido a la Asociación Tres Soles!
Willkommen beim Kinder-und Jugendprojekt Tres Soles!

En este blog pueden encontrar cada vez nuevos aportes de la vida de los niños y jóvenes en Quillacollo (Bolivia).

In diesem Blog berichten die Kinder und Jugendlichen von Tres Soles in Quillacollo (Bolivien) in immer neuen Beiträgen über ihre Erlebnisse im Alltag, in den Ferien, über besondere Festtage...

Freitag, 16. März 2012

Carnavales / Karneval

En Tres Soles
En Tres Soles jugamos con globos y chisguetes. Hicimos un hueco de barro en que los mayores de Tres Soles bautizaron a los nuevos. Ch´allamos martes. Antes del almuerzo cantamos para la madre tierra y jugamos un partido de fútbol, en la tarde volvimos a jugar. Además les mojamos a las personas de afuera y le metimos a una voluntaria al barro para que esté bautizada. Jugamos con mucha agua y barro.

En Quillacollo - Cochabamba
En Cochabamba había todo tipo de bailes. Empezaron a bailar a las cinco de la tarde y bailaron hasta las doce de la noche. La gente fue a ver todo el día. Ellos también jugaron con globos, chisguetes y espumas. El martes ch´alló cada uno su casa, algunos jugaron dentro su casa o salieron a mojar afuera a las personas en autos y bicicletas.








In Tres Soles
In Tres Soles haben wir mit Wasserbomben und Wasserspritzpistolen gespielt und haben ein Schlammloch gemacht, in dem die Älteren die Neuen getauft haben. Am Dienstag haben wir eine Ch'alla gemacht (eine kleine Opfergabe an die Erdgöttin Pachamama). Vor dem Mittagessen haben wir für Mutter Erde gesungen und eine Partie Fussball gespielt. Am Nachmittag haben wir erneut Fussball gespielt. Ausserdem haben wir die Leute von ausserhalb nassgespritzt und eine Freiwillige in das Schlammloch gesteckt, damit sie getauft ist. Wir haben mit viel Wasser und Schlamm gespielt.

In Quillacollo - Cochabamba
In Cochabamba gab es ganz verschiedene Tänze. Sie begannen um fünf Uhr nachmittags zu tanzen und sie tanzten bis zwölf Uhr in der Nacht. Den ganzen Tag gingen die Leute zum Zuschauen. Auch sie spielten mit Wasserbomben, Wasserspritzpistolen und Schaum.
Am Dienstag hat jeder eine Ch´alla in seinem Haus gemacht, manche haben in ihren Häusern gespielt oder sind auf die Strasse gegangen um die Leute in den Autos und auf den Fahrrädern nasszuspritzen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten