¡Bienvenido a la Asociación Tres Soles!
Willkommen beim Kinder-und Jugendprojekt Tres Soles!

En este blog pueden encontrar cada vez nuevos aportes de la vida de los niños y jóvenes en Quillacollo (Bolivia).

In diesem Blog berichten die Kinder und Jugendlichen von Tres Soles in Quillacollo (Bolivien) in immer neuen Beiträgen über ihre Erlebnisse im Alltag, in den Ferien, über besondere Festtage...

Dienstag, 17. November 2015



"Mi planta de naranja lima"

¡Por fín había llegado el momento! Hace tres semanas habíamos el teatro de la obra "Mi planta de naranja lima".
Después de dos años, en que la obra fue escrito, había muchas ensayos, muchos requisitos fueron construido y los actores aprendieron mucho texto, amigos, relativos y profesores de los chicos podrían ver la obra.
Stefan escribió la obra con el libro homónimo del autor brasileño "José Mauro de Vasconcelos". El libro y la obra trata de un niño se llama José, que nadie  en su familia le entiende. Busca la comprensión en un árbol de naranja lima con que habla y en la amistad de un hombre mayor (Manuel). Termina trágicamente, cuando – casi al mismo tiempo – Manuel en su coche es arrollado por un tren y su planta naranja lima es cortada a causa del ensanchamiento de la calle.
Actuaron/actuaban muchos niños de Tres Soles, todos los colaboradores, dos adultos de Luis Espinal y un amigo de Stefan.
Algo que era muy especial de la obra, era el escenario, porque el público estaba en el centro! Todos estaban entusiasmado y Alina y yo estamos expectante que van a hacer siguiente!







"Mi planta de naranja lima"

Endlich war es soweit! Vor drei Wochen waren die drei Theateraufführungen des Stückes "Mi planta de naranja lima" ("mein Orangenbaum").
Nach zwei Jahren, in denen das Stück von der Theatergruppe "Ojo Morado" geschrieben, geprobt, die Requisiten gebaut und viel Text gelernt wurde, konnten sich nun Freunde, Verwandte oder auch Lehrer der Kinder das Stück anschauen.
Das Stück wurde von Stefan mit dem gleichnamigen Buch des brasilianischen Autors José Mauro de Vasconcelos erarbeitet. Es handelt von einem Jungen Namens José der sich von seiner Familie nicht verstanden fühlt und deshalb Freundschaft mit einem älteren Mann namens Manuel schließt und bei einem sprechenden Orangenbaum Zuflucht findet. Das Stück nimmt seinen Lauf und Endet sehr tragisch, da Manuel bei einem Zugunglück stirbt und Josés Baum abgeholzt wird.
Mitgespielt haben einige der Kinder, alle Mitarbeiter, zwei ehemalige Tres Soles Kinder und auch ein Freund von Stefan.
Was an diesem Stück vor allem für die Zuschauer besonders war, war dass der Bereich für die Zuschauer in der Mitte der Bühne war. Das heißt, das Stück wurde um die Zuschauer herum aufgeführt, was das Theaterstück noch einmal zu einem ganz besonderen Stück machte! Alle waren sehr begeistert und auch wir sind schon gespannt, was als nächstes kommt!





Keine Kommentare:

Kommentar posten